Willkommen! Melden Sie sich an oder registrieren Sie sich.

Um schreiben oder kommentieren zu können, benötigen Sie ein Benutzerkonto.

Anmelden - oder - Benutzerkonto erstellen

Abgasrückführungsrohr

  • Hey Leute!
    Ich bin der Max und fahre Sachs Roadster 650.
    Mir war das Abgasrückführungsrohr aufgefallen, da es so ziemlich das einzige Teil war was rostet wie hulle. (das sitzt neben dem Krümmerohr und geht in einen dickeren Gummischlauch)
    Habe mich dann an die Arbeit gesetzt und es neu aus Edelstahl nachgebaut. Funktioniert eins A , sieht gut (rostfrei) und ist sehr leicht zu montieren ( 2 schrauben lösen, Federschelle lösen, tauschen, festmachen fertig).
    Denke das ich nicht der einzige mit dem Problem bin. Also biete ich euch an euch auch eins zu machen, wenn die nachfrage groß genug ist.
    Hatte so an 10-20 euro pro Röhrchen gedacht (je nach nachfrage).
    Gefertigt wird das ganze mit einer Biegevorrichtung (Querschnitt des Rohrs bleibt unverändert) und dem Wig-schweiß-verfahren.


    Wenn noch jemand so eine Idee hat was man so an der Sachs verbessern kann, an Leitungen, Seitenständer etc. , kann er mir gerne seine Idee schreiben und ich schaue mal ob ich das umsetzen kann.
    (Mache den Seitenständer z.B. gerade auch aus Edelstahl neu, evtl. auch noch einen aus Alu, aber das wird wsl nicht an die Masse gehen)


    MfG

  • Hallo Max,
    das Einblasrohr f.Sekundärluft ist bei Sachs nicht mehr erhältlich und auch bei mir bereits extrem verrostet.
    Du kannst mir bitte 2 Stück fertigen und dann nehme ich es auch bei uns in den shop der Sachs-Biker IG www.sachs-biker.de mit auf - über den Preis reden wir via mail@syngate.net :gap:
    Verbesserungsvorschlag: 2 Varianten
    Variante 1 - am Motoranschluß offen, damit das Sekundärsystem funktioniert :gap:
    Variante 2 - am Motoranschluß das ovale Anschraubteil OHNE Loch, so dass das Sekundärsystem still gelegt ist und der Motor so runder läuft; den Tip habe ich vom Mitkonstrukteur Oliver Wallenberg. :rave:
    Das Sekundärsystem diente nur dazu die EURO 2 zu bekommen, also man mischt frische Luft in den Auspuff und hat so tolle EURO 2 Messwerte :dead:
    Mit der Variante 2 sieht alles "Originol" aus, funzt aber besser. Meine R800 ohne Sekundärsystem läuft viel besser.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Sachs-Biker ()

  • Na das hört sich ja schonmal gut an.
    Mache dir die beiden Varianten. (mir auch) Gehe davon aus das du das so meinst, das du die beiden Varianten möchtest, und nicht 2 offene.


    Noch eine frage , muss man sonst am Sekundärluftsystem was ändern das es komplett "aus" ist?


    Du kannst mir nochmal wegen der Sache via Mroelevink(ÄT)Aol.com schreiben, wegen Preis,lieferadresse etc.


    MfG Max

  • Hallo Max,
    ja bitte beide Varianten :-)
    Nein, dass ist alles, was man machen muss, um das System still zu legen - natürlich sollte/könnte man den Veragser von einem Fachmann noch kurz einstellen lassen, damit der Motor sauber und rund läuft
    Ich maile dir morgen :-)

  • Salute Meiser Powermax,
    Willkommensgruß aus Berlin. Schöne Vorstellung! Na das ist doch mal was und fähige Handwerker sind immer eine Bereicherung in Moppedforen.
    Darf ich mal fragen, ob du daheim die Werkzeugausstattung für solche Metallsachen hast? Die Biegung und Flanschanbindung des VA-Rohres sieht auf deinen Fotos allerfeinst aus.


    Bester Gruß
    Stefan

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Stanley ()

  • Nein habe zu einer groß ausgestatteten Werkstatt zugang. Dort habe ich eine Biegevorrichtung, die funktioniert ohne Heißmachen, Sandeinfüllen usw.. Und wie gesagt, das Wigschweißgerät kann ich mittlerweile auch ganz gut bedienen. Vielleicht sollte ich noch sagen das die Biegeradien nicht 1-zu-1 gleich dem Orginal sind, sie sind etwas größer. Aber das ist ja kein Problem, denn die Anbindung des Rohrs ist ja einseitig flexibel.


    MfG