Willkommen! Melden Sie sich an oder registrieren Sie sich.

Um schreiben oder kommentieren zu können, benötigen Sie ein Benutzerkonto.

Anmelden - oder - Benutzerkonto erstellen

Beiträge von Relax


Willkommen in Deutschlands aktiver, kostenloser Motorrad-Community!


In diesem Motorradforum findest du eine große Auswahl rund um das Thema Motorrad, über unsere gemeinsame Ausfahrten, Treffen, News, Stammtische und mehr.

Seit 2003 treffen sich hier viele nette Leute im gesamten deutschsprachigen und europäischen Raum zum Austausch und für gemeinsame Unternehmungen.


Ob Anfänger, Profi oder einfach nur motorradbegeisterte Sozia, ob Racer, Tourer, Chopper- oder Cruiserfan , ganz egal, hier ist jeder willkommen!

Ohne Verein, ohne Hierarchie ist man hier gleich "drin" und mit dabei.


Auch wenn du ein Forum suchst in dem es nicht nur um das Thema Motorrad geht bist du hier 100% richtig.

Hier auf der Startseite wird dir als unregistriertem Gast leider nur eine kleine Auswahl unserer Themen angezeigt, um alles sehen zu können registriere dich bitte kostenlos und unverbindlich mit deiner E-Mail-Adresse und lege dir einen Spitznamen/Nick zu!


Wir werden dich herzlich in der FREEBIKER.COM - Familie willkommen heißen und freuen uns auf Dich.

    Wenn Du ein Navi von Garmin oder TT kaufst zahlst Du ein Schweinegeld für eine völlig veraltete Technik. Kauf dir lieber ein solides Smartphone (nicht so einen Apfel Schickimicki Kram, eher was von Cat) und besorg dir eine gute Navi App. Dass Smartphone Displays bei Sonne schlecht ablesbar und für Regen ungeeignet sind ist zumindest für Outdoor Smartphones schlicht und einfach nicht wahr. Auch sind Outdoor Smartphones mechanisch sehr solide aufgebaut. Ich fahre schon seit einigen Jahren mit Smartphone als Navi und das hat sich prima bewährt. Als App nutze ich überwiegend Osmand (meist lass ich mir nur die Karte, ggf. mit vorgeplanten Routen, anzeigen und fahr sonst frei Schnauze), nur wenn ich über die aktuelle Verkehrslage informiert sein will greife ich zu Google Mapps.

    ob es sich lohnt hochspezialisierte und exclusiv teure verstärker und/oder boxen zu kaufen unter dem aspekt der nachlassenden hörfähigkeit im alter? reicht es nicht aus, die hörgeräte auf saalakustik zu stellen und gut ist?


    MfG


    Fredy

    Da würde ich dann doch widersprechen. Wenn aus den Lautsprechern des Flachbildfernsehers nur noch ein matschiger Klangbrei quillt, hilft auch das beste Hörgerät nicht mehr, um das wieder verständlich zu machen. Was schon an der Quelle vermatscht wird, kann man später in der Hörkette nicht mehr wieder richten. Da halte ich es für die bessere Strategie in eine gute Qualität der Klangquelle zu achten, dann kann man vielleicht sogar aufs Hörgerät verzichten.

    Bin da auch eher Oldschool. Zwei gute Lautsprecher sind besser als 5 schlechte. Und wenn man gleichviel Geld ausgibt wird man immer bessere Lautsprecher bekommen , wenn man statt fünfen nur zweie kauft.

    Ich habe also an meinem NAD C160 Preamp entweder 2 Elac 105Aktiv Lautsprecher, die ich vor langer Zeit mal neu gekauft habe, oder 2 T&A OEC 500 Lautsprecher, die ich mal für kleines Geld bei der Bucht erstanden habe und wieder zum Laufen gebracht habe.

    Zur Zeit sind ja eher Multiroom und Smart-Lautsprecher gefragt, aber das ist nicht so mein Ding. Mir ist eher eine gute Klangqualität wichtig, was zumindest bei bezahlbaren Lautsprechern in letzter Zeit wohl nicht mehr so gefragt ist.

    Die FJR ist ja ein Tourendampfer......kein Sportmopped.

    Dem würde ich dann allerdings doch widersprechen.

    Ich bin zwar nie selbst eine FJR gefahren, aber schon gelegentlich mal hinter einer her gefahren. Und danach kann ich sagen, dass die FJR unter einem talentierten Fahrer verdammt schnell um die Kurven fährt. Das Ding ist zwar kein Supersportler, aber als Sporttourer geht die allemal durch. Also eher VFR als Goldwing.

    Ein Hybrid Motorrad als Mild-Hybrid, wo der E-Motor nur zur Unterstützung dient, halte ich schon für eine gute Idee. Man könnte dann schon mit einem kleinen Einzylindermotor eine gute Laufkultur und gute Fahrleistungen erzielen. Und wenn man nicht rein elektrisch fahren will, braucht man auch keine allzugroßen Batterien.

    Es gibt zwei Ausführungen für den Kühler.

    Die ältere Version ist der zweiteilige Kühler. die war mit einem Ausgleichsbehälter versehen, der unter Druck stand und deshalb auch häufig kaputt gegangen ist.

    Bei der neueren einteiligen Version ist deshalb ein druckloser Ausgleichsbehälter verbaut.

    Dummerweise weisen die beiden Ausgleichsbehälter und dementsprechend auch die Kühler unterschiedliche Anschlüsse auf.

    Man muß also Ausgleichsbehälter und Kühler gemeinsam tauschen. Wobei die Ausgleichsbehälter wohl nicht mehr zu bekommen sind.

    Zur Not kann man den einteiligen Kühler auch ohne Ausgleichsbehälter fahren, aber man muss dann damit leben, dass gelegentlich etwas Kühlwasser aus dem Überlufschlauch austritt.


    20.000km finde ich auch nicht besonders überzeugend für die Kettenlebensdauer.

    Zumal Regina schon vor 30 (dreizig) Jahren 20.000 km Garantie auf die O-Ring Ketten gegeben hat. Für die Ducati war das damals 'ne Top Kette.

    Aber bei meiner Triumph hat die erste Kette 40000km und die zweite 30000km gehalten.

    Und im Triumph Forum wird von ähnlichen Laufleistungen nur mit Trockenschmierung berichtet. Ganz ohne Schmierung wird da wohl nicht wesentlich schlechter sein.

    Generell finde ich eine Kette, die nicht nachgeschmiert werden muss, eine gute Idee, schon allein um die Sauerei mit dem Nachschmieren bzw. Kettenöl zu vermeiden.

    Eigentlich ist es aus Umweltschutzgründen nicht mehr tragbar, dass man ständig Kettenöl in der Gegend verteilt...

    Also ich benutze bei mir auf dem Handy Osmand als Navi App, wenn's mal schnell gehen soll auch Google Maps.

    Sieht ganz nett aus.

    Aber eine Hubraumerhöhung von 800 auf 900ccm ist kein Downsizing.

    Und eine Preiserhöhung von unter 10.000 auf über 15.000€ schon gar nicht....

    Über die niedrigen Oktanzahlen in den USA braucht ihr euch nicht zu wundern. Dort wird üblicherweise die AON (= (ROZ + MOZ)/2) angegeben, während in Europa die höhere ROZ angegeben wird. Über den Daumen gepeilt ist die AON etwa 5 Punkte niedriger.