Willkommen! Melden Sie sich an oder registrieren Sie sich.

Um schreiben oder kommentieren zu können, benötigen Sie ein Benutzerkonto.

Anmelden - oder - Benutzerkonto erstellen

Leerlauflampe flackert: ANHALTEN!

  • Hallo,


    Knüppi hatte ja bereits darauf hingewiesen, dass es bei den 650ern ein Problem mit dem Leerlaufschalter geben kann.
    Das Thema ist so wichtig, dass ich es hier nochmal separat darstellen möchte. Das Problem besteht darin, dass sich der Leerlaufschalter dummerweise nicht am, sondern im Getriebe befindet. Dessen Schrauben (2x M5x16) sind nicht besonders gesichert. Durch die Vibrationen lösen sie sich mitunter. Wer das Problem hat, (erkennbar an der grünen nicht mehr leuchtenden oder nur müde flackernden Leerlauflampe) sollte nicht mehr weiterfahren. Grund: Die losvibrierten Schrauben könnten das Fahrzeug blockieren. Blockiert der Motor, kann ein Sturz (vielleicht) noch durch schnelles Kupplungsziehen verhindert werden; blockiert jedoch das Getriebe, ist ein Sturz fast unvermeidlich. Also: Bei flackerndem oder nicht funktionierendem Leerlauflicht Kontakte am Kabelbaum und an der Lampenfassung kontrollieren - und die Birne selbst. Wenn diese ok sind: Öl ablassen und kupplungsseitigen Deckel entfernen. Wenn die Schrauben des Leerlaufschalters (sitzt hinter dem Kupplungskorb) nur gelockert, aber noch dran sind: gut! Schrauben säubern und mit Lochtite hochfest o.ä. wieder eindrehen. Wenn eine oder beide Schrauben weg sind: SUCHEN!!! Eventuell hängen sie in der Lima. Wenn nicht: Mit Magnet an einem dünnen Schwanenhals im unteren Motorgehäuse rumstochern. Wenn jetzt die Schrauben immer noch nicht auffindbar sind, so heißt es: Einmal kurz und kräftig fluchen. Denn dann muss der Motor geöffnet werden.

  • Hallo

    Zwar ist das Thema etwas älter, aber ich hatte auch eine ausgefallene Lehrlaufkontrolle.

    Schnelltest ob Lehrlaufschalter oder Kabel bzw. Lampe. Wenn Lampe aus:

    1. Seitenständer runter -Motor an? ok. -Motor geht aus Lehrlaufschalter sehr wahrscheinlich

    2. Gang einlegen Motor geht aus - Problem bei Lampe bzw. Kabel


    Das Problem lag bei mir an dem angepasstem Kabelbaum zwischen Scheinwerfer und Armaturen.

    Dort sind Lötstellen im Kabelbaum nur mit einfachem Schrumpfschlauch geschützt ist, dort sammelt sich Wasser was zu Korrosion führt ( identisch dem Ausfall des Drehzahlmessers).

    Hier sollte Schrumpfschlauch mit Kleber verwendet werden, der ist zwar etwas teurer aber hält (bewährt im Transportgewerbe ganzjährig in Skandinavien GUS …)