Willkommen! Melden Sie sich an oder registrieren Sie sich.

Um schreiben oder kommentieren zu können, benötigen Sie ein Benutzerkonto.

Anmelden - oder - Benutzerkonto erstellen

Dichtsatz Hinterradbremse 650er


Willkommen in Deutschlands aktiver, kostenloser Motorrad-Community!


In diesem Motorradforum findest du eine große Auswahl rund um das Thema Motorrad, über unsere gemeinsame Ausfahrten, Treffen, News, Stammtische und mehr.

Seit 2003 treffen sich hier viele nette Leute im gesamten deutschsprachigen und europäischen Raum zum Austausch und für gemeinsame Unternehmungen.


Ob Anfänger, Profi oder einfach nur motorradbegeisterte Sozia, ob Racer, Tourer, Chopper- oder Cruiserfan , ganz egal, hier ist jeder willkommen!

Ohne Verein, ohne Hierarchie ist man hier gleich "drin" und mit dabei.


Auch wenn du ein Forum suchst in dem es nicht nur um das Thema Motorrad geht bist du hier 100% richtig.

Hier auf der Startseite wird dir als unregistriertem Gast leider nur eine kleine Auswahl unserer Themen angezeigt, um alles sehen zu können registriere dich bitte kostenlos und unverbindlich mit deiner E-Mail-Adresse und lege dir einen Spitznamen/Nick zu!


Wir werden dich herzlich in der FREEBIKER.COM - Familie willkommen heißen und freuen uns auf Dich.

  • Hai,


    wie hast du das denn gemessen? Nach deiner Beschreibung oben kann ich mir das nicht wirklich vorstellen.

    Ich habe den Madza Dichtungssatz von zwei unabhängigen Händlern. Es steht 35 mm auf der Packung, aber die Dichtung sind viel größer. Sowas macht keinen Spaß.

    Die Fotos sind leider zu groß zum hochladen (max. 1MB).

    Der Hersteller ist laut Verpackung "NB Parts" und die Bezeichnung ist "Bremssattel Reparatursatz D4665".


    Gemessen habe ich nur den ausgebauten Kolben, laut Messschieber hat er etwas weniger als 35mm Durchmesser. Die Rechteckringe lassen sich natürlich schlecht händisch messen, besonders wenn es um Zehntel Abweichungen geht.


    Wie gesagt, über den ausgebauten Kolben konnte der Dichtring frei bewegt werden, er lag also nicht dicht am Kolben an. Die alten Dichtungen müssen dagegen sanft auf den Kolben gestülpt werden und lassen sich dann mit Widerstand, da sie anliegen, bewegen.


    Eingebaut habe ich die neuen Dichtungen nicht.

  • Warum machst du die Fotos nicht kleiner? Mit IrfanView sind das zwei Klicks.


    Mein Dichtsatz ist auch von NB Parts. Nummer ist dieselbe. Die Ringe in ausgebautem Zustand zu messen macht keinen Sinn. Die sitzen schließlich satt in der Bremszange und werden an den Kolben gepresst. Der Einbau ist eine Sache von ein paar Minuten. Wenn du die alten schon draußen hattest, hätte ich die neuen mit Bremspaste eingesetzt und ausprobiert. Es kann ja nichts kaputt gehen.


    Habe gestern noch einmal die Bremse ausprobiert. Nach monatelangem stehen hat sie immer noch einen harten Druckpunkt. Nass ist auch nichts. Dazufolge sollte alles dicht sein.

  • Warum machst du die Fotos nicht kleiner? Mit IrfanView sind das zwei Klicks.


    Mein Dichtsatz ist auch von NB Parts. Nummer ist dieselbe. Die Ringe in ausgebautem Zustand zu messen macht keinen Sinn. Die sitzen schließlich satt in der Bremszange und werden an den Kolben gepresst. Der Einbau ist eine Sache von ein paar Minuten. Wenn du die alten schon draußen hattest, hätte ich die neuen mit Bremspaste eingesetzt und ausprobiert. Es kann ja nichts kaputt gehen.


    Habe gestern noch einmal die Bremse ausprobiert. Nach monatelangem stehen hat sie immer noch einen harten Druckpunkt. Nass ist auch nichts. Dazufolge sollte alles dicht sein.

    Wenn die Dichtung im losen Zustand einen sichtbaren Spalt zum Kolben hat, baue ich die nicht ein. Wenn der Ring in der Nut sitzt kann das prinzipiell nicht besser werden. Mein originaler Dichtring war noch top, wollte nur die gerissene Staubmanschette ersetzen.



    Wie gesagt, wenn es bei dir funktioniert ist das toll. War dein Dichtring denn ähnlich locker im ausgebauten Zustand?


    Gruß

  • ... Wenn der Ring in der Nut sitzt kann das prinzipiell nicht besser werden. ...

    Hallo Gruß,


    es ist schon komisch, dass ich zwei Reparatursätze zu unterschiedlichen Zeiten gekauft habe, die beide passen und bei euch mit derselben Bezeichnung nicht.


    Ich würde nie auf die Idee kommen, Gummis im ausgebauten Zustand auszumessen. Natürlich sitzen die, wenn die in der Nut sind, strammer.

  • Hallo Sachs-Treiber,


    nur ein kleiner Nachtrag. Bin mittlerweile mit der überholten Hinterradbremse über 2000 km gefahren. Knackiger Druckpunkt, sprich keine Veränderung und absolut dicht. Bremswirkung ist so, dass ich jederzeit das Hinterrad zum Blockieren bringen kann.

  • Just for Info:


    Wenn jemand noch Bremszangen braucht, kann jeweils eine für vorne und hinten abgeben. Optisch sind sie nicht mehr so sehr schön, aber die Funktion ist gegeben. Habe sie demontiert, gereinigt und mit ATE- Bremsenpaste zusammen gebaut. In der hinteren ist der Reparatursatz mit neuer Staubmanschette und Rechteckring verbaut.


    Preis pro Zange 50,-€