Willkommen! Melden Sie sich an oder registrieren Sie sich.

Um schreiben oder kommentieren zu können, benötigen Sie ein Benutzerkonto.

Anmelden - oder - Benutzerkonto erstellen

Sachs Roadster 650 Ölfilter wechseln


Willkommen in Deutschlands aktiver, kostenloser Motorrad-Community!


In diesem Motorradforum findest du eine große Auswahl rund um das Thema Motorrad, über unsere gemeinsame Ausfahrten, Treffen, News, Stammtische und mehr.

Seit 2003 treffen sich hier viele nette Leute im gesamten deutschsprachigen und europäischen Raum zum Austausch und für gemeinsame Unternehmungen.


Ob Anfänger, Profi oder einfach nur motorradbegeisterte Sozia, ob Racer, Tourer, Chopper- oder Cruiserfan , ganz egal, hier ist jeder willkommen!

Ohne Verein, ohne Hierarchie ist man hier gleich "drin" und mit dabei.


Auch wenn du ein Forum suchst in dem es nicht nur um das Thema Motorrad geht bist du hier 100% richtig.

Hier auf der Startseite wird dir als unregistriertem Gast leider nur eine kleine Auswahl unserer Themen angezeigt, um alles sehen zu können registriere dich bitte kostenlos und unverbindlich mit deiner E-Mail-Adresse und lege dir einen Spitznamen/Nick zu!


Wir werden dich herzlich in der FREEBIKER.COM - Familie willkommen heißen und freuen uns auf Dich.

  • Guten Tag,
    ich möchte heute Abend den Ölfilter meiner Sachs Roadster 650 wechseln habe aber aktuell keine Reperatur Anleitung.
    Kann mir jemand sagen wie man das wechselt und wie schwierig dass ist?
    Danke schonmal :)

  • 1. Öl ablassen
    2. Drei Schrauben am Deckel lösen
    3. Deckel abnehmen und Lappen unterlegen
    4. Filter rausnehmen, große und kleine Dichtung entnehmen
    5. Neuen Filter mit neuen Dichtungen einsetzen (Dichtungen leicht mit dem alten Öl anfeuchten)
    6. Deckel drauf und festschrauben
    7. Ölablassschraube unten am Motor wieder festziehen
    8. Frisches Öl einfüllen (erst mal 2,1 Liter) , kurz starten, dann Ölstand messen, evtl. nachfüllen



    Reifen schon getauscht?


    Gruss Gregor



  • ...er hat aber vergessen,
    erst Motor warmlaufen lassen und dann erst das Öl ablassen :D

  • Moin,


    Ich möchte auch noch kurz meinen Senf dazu geben:


    Kauf Dir am Besten die Reparaturanleitung von der Suzuki Freeewind, die hat den selben Motor und es steht einiges im Buch zur Wartung, falls Du noch mehr machen willst als einen Ölwechsel.....


    Die wichtigsten Daten gibt es auch auch auf Lothars (sehr guter!) Homepage (www.sachs-biker.de):


    http://www.sachs-biker.de/002_material/650_Wartung.pdf


    Vor allem wenn du noch kein Profi-Schrauber bist, würde ich dir empfehlen, das Drehmoment (23 Nm) für die Ölablasschraube einzuhalten. ein Drehmomentschlüssel kostet ab 30 Euro und man kann ihn immer gut gebrauchen.....Wenn Du noch keinen hast, würde ich einen Kleinen (1/4") und einen Großen (1/2") kaufen.


    ...und immer daran denken, ein Spezielles Motorradöl zu kaufen, Kupplung und Getriebe werdens dir danken ;daumen; !



    Schöne Grüße, Hendrik

  • Danke.
    Motoröl und Filter getauscht und neue Schlappen hat sie auch.
    jetzt brauch ich nur noch gutes Wetter ;)
    Noch eine ganz andere Frage, welchen innen Durchmesser hat den der Sachs Lenker? Habe gerade leider keine Schiebleere und möchte evtl LenkerendenSpiegel montieren.
    Danke