Willkommen! Melden Sie sich an oder registrieren Sie sich.

Um schreiben oder kommentieren zu können, benötigen Sie ein Benutzerkonto.

Anmelden - oder - Benutzerkonto erstellen

Dauerthema pudernder 650er-Tank

  • Hallo,


    bei meiner früheren 650er und vor allem bei der aktuellen 650er meiner Freundin gibt es ein Problem, welches, glaube ich, fast alle 650er-Besitzer haben: Der Tank "pudert", d.h. er gibt kontinuierlich sehr feines, puderähnliches Material von sich, worauf der Benzinhahn, der Benzinfilter und der Vergaser derart verstopfen, dass das Fahrzeug stehenbleibt oder unfahrbar wird. Die wenig sichtbaren Verunreinigungen bekommt man im Vergaserbereich nur durch Totalzerlegung und Ultraschallreinigung wieder weg.


    Nicht wenige 650er-Besitzer haben sich aus diesem Grund von ihrem Fahrzeug getrennt, weil das Problem bislang nicht lösbar ist.


    - Änderungen bei der Spritauswahl (5%ige oder 10%ige Alkohol-Beimischung) scheinen kaum Einfluss zu haben - oder hat schon mal jemand dauerhaft alkoholfreien Sprit getankt und ist dieses Problem losgeworden? Dann bitte melden!


    - Eine Innenbeschichtung des Tanks wird von mir angesprochenen Tankbeschichtern abgelehnt. Deren Prozesse zielen auf die Beschichtung von Stahl ab; mit Kunststoff mag keiner experimentieren. Oder weiß jemand einen Kunststofftankbeschichter? Dann bitte melden!


    - Sonstige Lösungsvorschläge?


    Gruß Ralph

  • Da ja keiner sonst hier was schreibt, geb ich mal meinen senf dazu:
    Ich hab noch nirgends und nie von "staubenden" Tanks gehört oder gelesen. Da wären ja sehr viele Enduros usw. betroffen.

    Aber egal - Abhilfe schafft nur ein Metall-Tank.

    Das löst auch die anderen Probleme:
    - Scheuern an der Gabel

    - "Wachsen" in der Länge

    - Risse im Lack


    Entweder passt man einen fremden Tank an, oder lässt sich den originalen aus Stahl oder Alu nachfertigen.

  • Mit der heutigen 3D Drucktechnik sollte diese Probleme eigentlich zahlbar zu lösen sein, inkl. undichte Tankdeckel...

    Es gibt heute sehr gute Filamente für Benzin und Alkohol. Wenn jemand den Tank Scannt und 3D zeichnet,

    kümmere ich mich ums drucken, habe schon mehrere 3D - Drucker selber gebaut, bin aber schwach beim zeichnen.

    Tank sollte etwas kürzer, schmaler und leichter sein, mit einem dichten Standart Benzinhahnen und Deckel.


    Peter

  • Tatsächlich sind etliche Enduros davon betroffen. Sogar BMW kämpft mit diesem Puder-Problem.

    Oft wird der eigentliche Fehler nicht erkannt und der Eigner schmeißt das Moped dann genervt weg.

    Ich selbst hatte 2 Sachs 650er fürn Appel und Ei kaufen können, nur weil deren Vergaser mal wieder von diesem Puder verstopft waren.


    Das Nachfertigen eines Tanks aus Alu oder Stahl wäre tatsächlich die Lösung. Für ein anderes Motorrad habe ich das anfertigen lassen. Mit Lackierung sind da schnell 1.600 Euro weg. Deswegen hänge ich noch an der Beschichtungslösung.

  • Interessant ist ja, wieso offensichtlich nicht alle 650er davon betroffen sind und es nicht wenige Besitzer gibt, bei denen dieses Problem nicht (merkbar) existiert.

  • nach meiner letztjährigen vergaserreparatur gehen die probleme wieder von vorne los.

    nach ein paar wochen stillstand ist der leerlauf wieder abhanden gekommen.

    muß ich wohl nochmal ran.

    meine frage: gibt es neue erkenntnisse in sachen imprägnierung des tankinneren?

    lasst doch mal was hören,

    danke

    d.v. glan...