Willkommen! Melden Sie sich an oder registrieren Sie sich.

Um schreiben oder kommentieren zu können, benötigen Sie ein Benutzerkonto.

Anmelden - oder - Benutzerkonto erstellen

Verkaufe SACHS Roadster 650


Willkommen in Deutschlands aktiver, kostenloser Motorrad-Community!


In diesem Motorradforum findest du eine große Auswahl rund um das Thema Motorrad, über unsere gemeinsame Ausfahrten, Treffen, News, Stammtische und mehr.

Seit 2003 treffen sich hier viele nette Leute im gesamten deutschsprachigen und europäischen Raum zum Austausch und für gemeinsame Unternehmungen.


Ob Anfänger, Profi oder einfach nur motorradbegeisterte Sozia, ob Racer, Tourer, Chopper- oder Cruiserfan , ganz egal, hier ist jeder willkommen!

Ohne Verein, ohne Hierarchie ist man hier gleich "drin" und mit dabei.


Auch wenn du ein Forum suchst in dem es nicht nur um das Thema Motorrad geht bist du hier 100% richtig.

Hier auf der Startseite wird dir als unregistriertem Gast leider nur eine kleine Auswahl unserer Themen angezeigt, um alles sehen zu können registriere dich bitte kostenlos und unverbindlich mit deiner E-Mail-Adresse und lege dir einen Spitznamen/Nick zu!


Wir werden dich herzlich in der FREEBIKER.COM - Familie willkommen heißen und freuen uns auf Dich.

  • Jeder hat so seine Schmerzgrenze bei einem Kfz und gerade Motorräder sind ja auch emotional "belastet" .

    Aber man muss eben auch sehen was ein Markt hergibt und sich dann entscheiden ob man mit einem erzielbaren Preis X zufrieden ist oder eben nicht.

    Für dich scheint die Option sie zu behalten derzeit eine Gute zu sein, denn €2,5k sind einfach viel Geld für ein zwar besonderes aber auch schwierig zu wartendes Motorrad.

    Was ist denn an der SACHS schwieriger zu warten als an anderen Moppeds mit japanischen Triebwerken?

    Das Ding läuft ohne Probleme und Verschleißteile gibt es ausreichend.

    Die Option sie zu behalten begründet sich damit, dass ich die nicht verschenken werde und lieber noch ein Motorrad in der Garage habe, was eigentlich zu wenig bewegt wird.

    Michael

    der lieber fährt als schraubt

  • Ehm.. ich will es ja nicht schlechter reden als es ist.

    Einfach einfach zu warten ist die Sachs nur, wenn es um Ölwechsel und Bremsbeläge geht.

    Ansonsten geht es nur über Vergleichstabellen und Forenhilfe.


    Ja, vom Luftfilter bis zu den Auslassventilen passt alles von Suzuki...

    Das elende Gefummel mit den Gummibuchsen zum selber schnitzen für die Stoßdämpfer.

    Kettenkit war jedenfalls vor 10 Jahren schon schwierig wegen Ruckdämpfer und hinterem Kettenrad.

    Bremsscheiben.

    Ja das mag es alles irgendwo geben. Vielleicht. Als Lagerware oder von anderen Modellen.

    Tachowelle - soll eine (welche?) von Yamaha passen. Fußrasten dito.


    Für ein 2002er Mopped ne Kathastrophe.


    Deswegen war für mich am Ende klar, dass ich mir lieber langweilige Großserie in die Garage stelle, als ein Liebhaberstück. Ich möchte lieber fahren als schrauben. Lieber Teile bestellen als suchen.


    Super war wohl, dass ich mir für kleines Geld Reifen mit Loch kaufen konnte, weil Schläuche verbaut waren. :D


    Ansonsten bleibt immer ein bisschen Wehmut, wenn ich ne Roadster sehe. Geb ich ja zu ;)

  • (...) SACHS schwieriger zu warten als an anderen Moppeds (...)

    wenn Krysh draufsitzt, muß man schon lange warten ... 8o

    Gruß Dirk


    600-fbot2021-png

    Für weitere Infos, einfach auf das Banner klicken!




    »Man sagt, Motorradfahrer haben die Seelen alter Seeleute, die einfach den Wind nicht vergessen konnten !«

  • gut, dass es die SACHSEN gibt, wird man freundlichst drauf hingewiesen, es wird frühling weil die ersatzteilnachfrage steigt.


    MfG


    Fredy

    Wenn alle das täten, was sie mich könnten, käme ich nicht mehr zum sitzen.

  • Für unter 2000 habe ich bisher keine mit vergleichbar gerimgen Kilometerstand sondern oft ehr rollende Ersatzteillager gefunden, daher bleibt der Minimalpreis auch bei 2500 oder ich fahre sie weiter. Für den täglichen Weg zur Arbeit reicht sie allemal.

    Also ich hatte da wohl wahnsinniges Glück. Habe meine 2015 mit knapp 11000 km für 1200 € gekauft. Absolutes Schnäppchen!

  • Ist für den gewünschten Preis an einen Käufer gegangen, der weiß was so ein Fahrzeug wert ist. Etwas Geduld zahlt sich halt aus und ich bekomme endlich wieder alle Maschinen in die Garage.

    Gruß

    Michael

    Lieber fahren als schrauben

    Michael

    der lieber fährt als schraubt

  • Ich hatte auch immer Glück, meine beiden 650er Roadster zu guten Kursen zu erwerben.

    Die aktuelle bekam ich für rund 900€ (20tkm), weil sie nicht richtig lief.

    Musste nur den Vergaser und Tank reinigen.

    Meiner Meinung nach müssten die 650er mehr wert sein, sind immerhin Raritäten, aber irgendwie unterschätzt.

    (bei den alten Eisenklumpen aus Milwaukee werden die Apothekerpreise ja gern gezahlt, Image sei Dank)

    Ich jedenfalls geb mein Baby nie wieder her, wunderbares Alltagsmopped, mit dem man durchaus andere Bikes im Kurvengetümmel ärgern kann...